Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ANZEIGE SCHALTEN

Skip to main content

Portraits & Projekte        Wir        Ausgaben        Kontakt

Das Magazin des Wirtschaftsverbandes Holz und Kunststoff Saar e.V.

Das Handwerk gehört zu Ihrer Zielgruppe? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Mit einer Anzeige im "Wohnhandwerker" sprechen Sie eine breite Palette an Handwerksbetrieben direkt an.

Das Magazin erscheint sechs Mal jährlich und erreicht rund 1.500 Wohnhandwerker-Betriebe, Architekten, Ingenieurbüros und Bauträger sowie weitere am Wohnhandwerk interessierte Gewerbetreibende. Die Gesamtauflage beträgt derzeit 1.750 Exemplare.

Von der Titel- bis zur vierten Umschlagseite sind viele verschiedene Varianten zur Platzierung Ihrer Werbung möglich - ob ein-, mehrmalig oder als Jahrespaket.

Die verschiedenen Anzeigenvarianten samt Preisen finden Sie in den Mediadaten oder direkt im Formular für Anzeigenauftrag.

Aktuell

Anzeigen

Der Saarbrücker Sparkassen-Chef Hans-Werner Sander und der geschäftsführende Gesellschafter der HEES + PETERS GmbH in Trier, Elmar Blasius, haben...

Weiterlesen

Orgelbaumeister Stephan Mayer durfte mit seinem Heusweiler Unternehmen Hugo Mayer Orgelbau die Renovierung und den technischen Neubau der Orgel in der...

Weiterlesen

Restaurator und Holzbildhauer Claus Ames aus Tholey war als „Hausschreiner“ maßgeblich an der Sanierung der Abtei in der Nähe seiner Werkstatt...

Weiterlesen

Als Kern der EUROFER-Gruppe testet Klaus Baubeschläge in Saarbrücken erfolgreich Bestellabwicklungen per Smartphone-App und generiert bereits zehn...

Weiterlesen

Beeindruckend

Bildnachweis: Maria Boewen-Dörr

Schreinermeister Lorenz Klein (86) aus Merchweiler freut sich über den Diamantenen Meisterbrief: Nach der Gesellenprüfung 1951 war Klein schon ab 1955 mit einem Kollegen selbstständig und absolvierte 1960 die Meisterprüfung. In den 1980er- und frühen 1990er-Jahren war er Obermeister im Schreinerbezirk Neunkirchen und so auch Mitglied des Verbandsvorstandes. Aufgrund seiner Verdienste verlieh ihm die Landesinnung zum Ende seines aktiven Berufslebens den Titel Ehrenobermeister.