Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ANZEIGE SCHALTEN

Skip to main content

ADLER – Ein Name, der Erfolg verspricht

Der Wirtschaftsverband Holz und Kunststoff Saar hat ein neues Förderkreismitglied – ADLER, Österreichs führenden Hersteller von Lacken, Farben und Holzschutzprodukten. Das Familienunternehmen ist mit seinen Hightech-Beschichtungen auch in Deutschland ein zuverlässiger Schreinerpartner.

Bildnachweise: Adler

Was die Chefin sagt, passt perfekt zur erlebten Präsentation des neuen Förderkreismitglieds bei der jüngsten Mitgliederversammlung in Saarbrücken-Von der Heydt. Ministerpräsident Tobias Hans, die Spitze der saarländischen Handelskammer und die übrigen Ehrengäste sowie natürlich die Verbandsmitglieder sollten nicht schlecht staunen, mit welch ehrgeizigem Aufwand man hier versucht hat, sich als neuer Partner bekannt zu machen: Üppiges Infomaterial, eine Sinn machende Produktauswahl speziell für die Schreinerkollegen sowie kleine Geschenke sind bei den Gästen mehr als gut angekommen.

Die Chefin Andrea Berghofer sagt: „Seit ich denken kann, dreht sich bei mir alles um ADLER – und das ist gut so. Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten – wir sind eine große Familie!“ Das war an diesem Frühlingsabend zu spüren der Mitgliederversammlung in Von der Heydt. Andrea Berghofer ist die Enkelin des Firmengründers Johann Berghofer. Seit Juli 1999 ist sie Geschäftsführerin.

Seit der Gründung 1934 ist ADLER im Besitz der Familie Berghofer – inzwischen in der dritten Generation. Der Status als Familienbetrieb soll auch künftig beibehalten werden. Auch dies passt perfekt zur Struktur der Mitgliedsbetriebe im Wirtschaftsverband, die sich ebenfalls fast ausschließlich als Familienbetriebe verstehen. „Wir von ADLER überlassen nichts dem Zufall. Deshalb nehmen wir alle Dinge selbst in die Hand. Von der Produktion bis zum Vertrieb. Das macht uns frei und unabhängig in unseren Entscheidungen.“ Was Andrea Berghofer damit sagen will: „Wir passen gut zu Euch im Saarland!“ Recht hat sie!

Als Österreichs führender Hersteller von Lacken, Farben und Holzschutzprodukten ist ADLER mit seinen Hightech-Beschichtungen weit über die Grenzen bekannt. „Hohe Qualität und umfassendes Anwendungswissen sind unsere Erfolgsbausteine. Wir legen Wert auf umweltschonende Produkte. Im Sinne von Qualität und Partnerschaft stehen die Kundenbedürfnisse und der Kundennutzen im Vordergrund. Unsere Werthaltung gegenüber den Mitarbeitern und Kunden stellt den Menschen in den Mittelpunkt des Unternehmens.“

Was sich wie ein Marketingspruch anhört, ist bei diesem Unternehmen ernst zu nehmen: „Wer mit Herz bei der Sache ist, macht keine halben Sachen. Unser Streben nach Perfektion beginnt bei der Forschung und endet bei Beratung und Service. Diese Leidenschaft teilen wir mit unseren langjährigen Kunden. Deshalb sind wir auf eines besonders stolz: Kein Unternehmen wird von Lieferanten, Partnern oder Kunden öfter weiterempfohlen als ADLER. Qualität und Nachhaltigkeit haben für uns deshalb seit jeher Priorität vor schnellen Geschäften und Profitdenken. Das unterscheidet uns ganz wesentlich von Konzernen, die oft nur nach kurzfristigen Gewinnen streben. Das hat uns zu einer international anerkannten Premium-Marke gemacht.“ Zum Unternehmen: Heute ist ADLER mit rund 620 Mitarbeitern Österreichs führender Hersteller von Lacken, Farben und Holzschutzmitteln. Angefangen hat die Erfolgsgeschichte mit einem kleinen Farbengeschäft, das Johann Berghofer 1934 in der Schwazer Altstadt eröffnete. In den Magazinräumen des Geschäfts begann er, Ölfarben, Mattierungen, Polituren und Bodenpflegemittel herzustellen. Als der Gründer des ADLER- Werks 1964 mit 54 Jahren überraschend verstarb, übernahm sein Sohn Günther mit Unterstützung von Mutter Hermine den Betrieb mit 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Aus dem kleinen Farbengeschäft entwickelte sich die Marke ADLER. Beinahe 18.000 Tonnen Lack verlassen jährlich die Schwazer Lackfabrik und gehen weltweit an Kunden in über 25 Ländern. Rund zwei Drittel der Produktion werden exportiert. Deutschland und Italien sind die wichtigsten Exportmärkte.

Zwei Drittel der rund 10.000 Artikel werden auf wasserverdünnbarer Basis hergestellt. Dass Umweltschutz für ADLER nicht nur Lippenbekenntnis ist, beweisen neue ökologische und nachhaltige Produkte, zahlreiche Auszeichnungen und Zertifizierungen, in deren Rahmen sich die Lackfabrik regelmäßig strengen Kontrollen unterzieht. Innovation und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle – deshalb sind rund 110 der 620 ADLER-Mitarbeiter in diesem Bereich beschäftigt. Dem Geiste des Gründers verpflichtet, ist die ADLER-Werk Lackfabrik bis heute ein Familienbetrieb. Das Unternehmen wird seit 1999 in dritter Generation von Andrea Berghofer, Tochter des langjährigen geschäftsführenden Gesellschafters Günther Berghofer, geführt.

 

Mehr Infos und Kontakt:

ADLER Deutschland GmbH

Steffen Elig

Kunstmühlstraße 14

83026 Rosenheim

Telefon: 08031-3046187

Mobil: 0160-6153451

E-Mail: steffen.eligadler-lacke.REMOVE-THIS.com

Internet: www.adler-lacke.com

Anzeige

Ihre Werbung im Wohnhandwerker

Das Handwerk gehört zu Ihrer Zielgruppe? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Mit einer Anzeige im "Wohnhandwerker" sprechen Sie eine breite Palette an Handwerksbetrieben direkt an.

Das Magazin erscheint sechs Mal jährlich und erreicht rund 800 Wohnhandwerker-Betriebe und 500 Architekten, Ingenieurbüros und Bauträger sowie weitere am Wohnhandwerk interessierte Gewerbetreibende. Die Auflage beträgt 1500 Exemplare. 

Von der Titel- bis zur vierten Umschlagseite sind viele verschiedene Varianten zur Platzierung Ihrer Werbung möglich - ob ein-, mehrmalig oder als Jahrespaket.

Die verschiedenen Anzeigenvarianten samt Preisen finden Sie in den Mediadaten oder direkt im Formular für Anzeigenauftrag.